Menü

MBCT

MBCT - Mindfulness-Based Cognitive Therapy / Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie zur Rückfallprophylaxe bei Depressionen und anderen psychischen Leiden

Das 8-Wochen-Training – Emotions- und Selbstregulation durch achtsames PräsentSEIN

Wann finden die nächsten Kurse statt?

In Zürich 2019

Kurs 1: 14.01. - 12.03. Montag Abend 18.00 Uhr - 20.30 Uhr (ohne 11.2.) Tag der Achtsamkeit 16.2.

14.01 bis 12.03.2019
(ohne 11.2.)

18:00 - 20:30 Uhr

07.05 bis 25.06.2019

18:00 - 20:30 Uhr

21.10 bis 25.10.2030

18:00 - 20:30 Uhr

In Baden 2019

Kurskosten: CHF 890.00 inkl. MWST, inklusive Kursunterlagen

03.05 bis 28.06.2019
(ohne 31.5.)

17:00 - 19:30 Uhr

08.11 bis 10.01.2020
(ohne 27.12/3.1.)

17:00 - 19:30 Uhr

In Bern 2019

Kursleitung Gabriela von Arx und Frederik Torhorst
Jeweils Freitag Nachmittag 14:30 - 17:00 Uhr mit Ausnahme 2. Termin (findet am Do. 2.5. statt) 
Kurskosten: CHF 980.00 inkl. MWST, inkl. Kursunterlagen, Audiodateien und Abschlusstreffen

26.04 bis 21.06.2019
(ohne 31.5.)

14:30 - 17:00 Uhr
Tag der Achtsamkeit: Sonntag 16.6. Abschlusstreffen am 19.8.

Für wen ist MBCT?

  • Haben sie schon mindestens eine depressive Episode hinter sich?
  • Leiden sie an Angstzuständen, Zwängen oder Erschöpfung?
  • Haben sie eine ADHS-Diagnose (oder -Vermutung) oder kämpfen sie mit einem SuchtThema?
  • Wurde bei ihnen eine bipolare Störung diagnostiziert?
  • Suchen sie nach Möglichkeiten der Selbsthilfe während psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung?

Dann kann MBCT eine wirksame und effektive Behandlungsmöglichkeit sein. 

Wissenschaftlichen Studien zeigen, dass sich bei Teilnehmenden an einem MBCT Programm das Rückfallrisiko für eine erneute depressive Episode um bis zu 50% reduziert. Es konnte in mehreren Studien ebenfalls gezeigt werden, dass MBCT als Rückfallprophylaxe eine ähnliche Wirkung hat wie die Einnahme von Antidepressiva als Erhaltungstherapie, einfach ohne Nebenwirkungen.

Für wen ist MBCT? ? Haben sie schon mindestens eine depressive Episode hinter sich? ? Leiden sie an Angstzuständen, Zwängen oder Erschöpfung? ? Haben sie eine ADHS-Diagnose (oder -Vermutung) oder kämpfen sie mit einem SuchtThema? ? Wurde bei ihnen eine bipolare Störung diagnostiziert? ? Suchen sie nach Möglichkeiten der Selbsthilfe während psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung? Dann kann MBCT eine wirksame und effektive Behandlungsmöglichkeit sein. Wissenschaftlichen Studien zeigen, dass sich bei Teilnehmenden an einem MBCT Programm das Rückfallrisiko für eine erneute depressive Episode um bis zu 50% reduziert. Es konnte in mehreren Studien ebenfalls gezeigt werden, dass MBCT als Rückfallprophylaxe eine ähnliche Wirkung hat wie die Einnahme von Antidepressiva als Erhaltungstherapie, einfach ohne Nebenwirkungen.

Was lernen und trainieren sie?

Sie verändern in 8 Wochen nicht nur ihr Gehirn, was allein schon erstaunlich ist, sondern lernen auch die depressivautomatisierten Gedanken- und Gefühlsmuster durch gesündere zu ersetzen. Daraus resultieren:

  • alltägliche Freude und Zufriedenheit
  • erfüllendnährende Beziehungen
  • eine stabile Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
  • eine langfristigangemessene Selbstfürsorge
  • Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit

In der Depression und bei anderen psychischen Schwierigkeiten verselbständigen sich die Gedanken und laufen quasi auf Autopilot. Mit den entsprechenden Auswirkungen auf das Wohlbefinden: die Gedanken kreisen, SelbstZweifel breiten sich aus, die Welt erscheint dunkelgrau, schwierige Gefühle wie Niedergeschlagenheit, Angst, Nervosität entstehen und nisten sich fast unerträglich im Körper ein.

Haben sie gewusst, dass sich 47% unserer Gedanken mit der (negativen) Vergangenheit und (furchterregenden) Zukunft befassen? Mittels der Achtsamkeitsübungen aus dem MBCT Programm lernen sie die Aktivierung depressionsfördernder Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen rechtzeitig zu erkennen. Sie kommen in Kontakt mit diesen Frühwarnsymptomen und lernen die Aufschaukelungsprozesse rechtzeitig zu unterbrechen oder abzumildern, so dass sie nicht in den nächsten depressiven Zyklus oder in die nächste Panikattacke hineingesogen werden.
Außerdem beinhaltet der Kurs grundlegende Informationen zum Thema Depression und psychische Auffälligkeiten, sowie Übungen der kognitiven Verhaltenstherapie, welche die Verbindung zwischen Denken, Fühlen und Körperempfindungen verdeutlichen und eine nachhaltige Rückfallprophylaxe ermöglichen.

Was wird im Kurs konkret getan?

Der Kurs besteht aus 8 Sitzungen à 2.5 Stunden und einem Tag der Achtsamkeit à 5-6 Stunden. Ein individuelles Einstiegsgespräch vor Kursbeginn gehört dazu.

Die Kernelemente sind:

  • Achtsamkeitsübungen im Sitzen, Liegen und in Bewegung
  • Achtsamkeitsübungen im Alltag
  • Erkennen von automatisch ablaufenden Reaktionsmustern und Vermeiden von depressiven Rückfällen
  • Bedeutung von Denken und Fühlen in der Depression
  • Umgang mit Stimmungsschwankungen
  • Erkennen von Frühwarnsymptomen
  • Übung von Methoden der Selbststeuerung
  • Maßnahmen zur Rückfallprophylaxe

Der Austausch über die Erfahrungen mit dem Üben sind ein wesentlicher Bestandteil des Kurses.

Wichtiges findet nicht nur im Kurs statt, sondern auch zwischen den Terminen. Sie sollten willens und fähig sein 30-40 Min täglich dem selbstverantwortlichen Üben zu widmen. Dazu werden ein Arbeitsheft und Übungsanleitungen als Audiodateien zur Verfügung gestellt.

Einzelbegleitung oder Gruppenkurs?

Das MBCT Training wurde ursprünglich als Gruppenkurs konzipiert und es wird meist auch als solcher angeboten. Der Kontakt und Austausch mit anderen Teilnehmenden wirkt oft entlastend, zeigt sich als lernfördernd und bestärkt das eigene Üben, gerade wenn es etwas harzt.

Manchen Menschen ist die Teilnahme in einer Gruppe aufgrund persönlicher oder organisatorischer Schwierigkeiten nicht möglich. Dann empfiehlt sich ein Einzelsetting, bei dem die Termine individuell vereinbart werden.
Einzelbegleitung oder Gruppenkurs? Das MBCT Training wurde ursprünglich als Gruppenkurs konzipiert und es wird meist auch als solcher angeboten. Der Kontakt und Austausch mit anderen Teilnehmenden wirkt oft entlastend, zeigt sich als lernfördernd und bestärkt das eigene Üben, gerade wenn es etwas harzt. Manchen Menschen ist die Teilnahme in einer Gruppe aufgrund persönlicher oder organisatorischer Schwierigkeiten nicht möglich. Dann empfiehlt sich ein Einzelsetting, bei dem die Termine individuell vereinbart werden. 

 Wer bezahlt wieviel?

Liegt eine durch einen Arzt gestellte Diagnose vor, kann der MBCT Kurs über die Grundversicherung der Krankenkasse abgerechnet werden.
Sind sie SelbtstzahlerIn, betragen die Kurskosten CHF 890.00 und werden allenfalls teilweise übernommen durch die Zusatzversicherung ihrer Krankenkasse. 

Hintergrundinformationen und Literatur zu MBCT

Die Weltgesundheitsorganisation hat Depression mittlerweile als Krankheit eingestuft, die eine epidemische Dimension einnimmt. Ab der dritten durchlebten depressiven Episode liegt das Rückfallrisiko bei 70-80%. 

Vor diesem Hintergrund dieser Problematik wurde das MBCT-Programm von den Professoren Mark Williams, John Teasdale und Zindel Segal an den Universitäten Cambridge, Bangor und Toronto entwickelt. Ihr Grundlagenbuch «Mindfulness Based Cognitive Therapy for Depression» machte das Programm bekannt.
In Grossbritannien ist MBCT das Mittel der Wahl bei vielen psychischen Diagnosen und gehört zu den am meisten empfohlenen Behandlungen des National Institute of Clinical Excellence. Damit gehört es auch selbstverständlich in den Katalog der Grundversicherung der Krankenkassen.

Achtsamkeit bedeutet, dem jeweiligen Augenblick mit einer nicht wertenden und annehmenden Haltung zu begegnen. Sich dem zuwenden, was wir gerade fühlen, denken und tun, ohne in Grübeleien, Erinnerungen oder Zukunftsplanungen gefangen zu sein.
Eine aufmerksame Haltung fördert das Gewahrwerden des gegenwärtigen, lebendigen Augenblicks. Sie bewirkt ein tieferes Verständnis von uns selbst und unseren gewohnten Reaktionsweisen. So erkennen wir unsere eigenen "Antreiber", Verhaltensmuster, Vorlieben und Abneigungen. Wir können den „Autopilotenmodus“, in dem wir automatisch reagieren, unterbrechen und neue Handlungsspielräume für uns erfahren. 

Weitere Literatur:
Petra Meibert, Der Weg aus dem Grübelkarussell, Kösel, 2014
Seagal, Williams, Teasdale, Kabat Zinn, Der achtsame Weg durch die Depression, Arbor Verlag
Jon Kabat Zinn, Gesund durch Meditation , Fischer Taschenbuch